Archivzitat: Verbannung ins Archiv

In der heutige Ausgabe der Westfälischen Rundschau findet sich unter der Überschrift “Grisebach-Aquarell zeigt Hilchenbacher Stadtgeschichte” folgendes Zitat: “Das Gemälde hängt seit einigen Tagen im Ratssaal. Zu sehen sind alte Bekannte – und Jung-Stilling wurde ins Archiv verbannt.”

2 Gedanken zu „Archivzitat: Verbannung ins Archiv

  1. Es ist überhaupt fraglich, ob das Jung-Stilling-Bild, das im Rathaussaal hing, wirklich Jung-Stilling darstellt.

    Soviel mir bekannt ist, hat Jung-Stilling nur ein einziges Porträt von ihm als übereinstimmend mit seinem tatsächlichen Aussehen anerkannt, und das ist das Bild von Lips aus dem Jahr 1801. Es ist in der Biographie von Professor Merk (in der 4. Auflage auf S. 53) wiedergegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.