Andreas Vomfell, Amtmann und Bürgermeister in Netphen von 1921 bis 1933

Quelle: Lück, Alfred: Die obersten Verwaltungsbeamten des Amtes Netphen, in: Böttger, Hermann/Weyer, Wilhelm/Lück, Alfred: Geschichte des Netpherlandes, Netphen 1967, S. 382 [Bild]-

Auf Andreas Vomfell wurde im Zusammenhang mit Umbenennungsantrag zur Alfred-Fißmer-Anlage in Siegen hingewiesen. Die ersten Rechercheergebnisse zeigen, dass eine intensivere Beschäftigung mit der Biographie Vomfells lohnenswert sein wird – vielleicht als Doppelbiographie mit Fissmer?:

Lebenslauf:

* 19.5.1885[1] in Betzdorf – 25.12.1970[2] in Bad Neuenahr[3]
Kath. [4], verh. 7 Kinder

Progymnasium i.E. in Betzdorf[5]
Staatliches Gymnasium an Marzellen in Köln[6]
1905 Eintritt in den Verwaltungsdienst[7]

  • Beschäftigung bei den Bürgermeisterämtern Kirchen a. Sieg und Niedermendig, Landratsämter bzw. Kreisausschüsse Siegen, Ahrweiler, und Mayen[8]

1911 – 1912 Studium an der Akademie für Kommunale Verwaltung in Düsseldorf[9]
1.12.1912[10] – 1914[11] Regierungs-Supernumerar[12] in Arnsberg[13]
3.8.1914 Erster Weltkrieg: Einrücken mit der 1. Batterie des 2. Garde-Res. Fußartellerie-Regiment[14]

  • Leutnant [15]
  • Juli 1915 in Nischewo (RUS) Eisernes Kreuz II.Klasse: „Erfolge beim Schießen der letzten Tage, insbesondere durch das Zurückweisen des russ. Inf. Batallions“[16]
  • Mai[17] 1916 – 1918 Versetzung zur Verwaltung des Oberbefehlshabers Ost[18] Amtsvorsteher/Bürgermeister und Wirtschaftsoffizier in Litauen[19] für die Bezirke Kepischki, Illoki und Orany: vielseitige Aufgabe mit weitgehender Selbstständigkeit (z.B. Erfassung der landwirtschaftlichen Produkte, Ertragssteigerung durch Unterstützung der landwirtschaftlichen Betriebe; Aufbau der allgemeinen Verwaltungsaufgaben(Polizei-, Schul- und Passwesen sowie Steuererhebung)[20]
  • April[21] 1918 – Kriegsende stellvertretender Kreishauptmann in Reval[22]: Aufbau der Kreisverwaltung[23]

1919 – 1920 o. Juni 1921[24] stellvertretender Vorsitzender[25] des Staatlichen Versicherungsamt in Siegen[26]
25.6.1921 – 15.3.1933 Amtmann des Amtes Netphen[27]

  • 1921 Gründung des Zweckverbandes für Licht und Kraft (Strom in 26 Gemeinden des Amtes)[28]
  • Bau von 10 neuen Schulen[29]
  • Errichtung der Amtsberufsschule[30]
  • Amtsschulspiefest [31]
  • Bau von Sportanlagen (u. a. Hindenburg-Sporthalle in Dreis-Tiefenbach)[32]
  • Neuorganisation des Feuerlöschwesen (daher Gründung von 5 neuen freiwilligen Feuerwehren)[33]
  • Förderung des Wohnungsbaus[34] (Behebung der Wohnungsnot bis 1927[35])
  • 1927 Landgemeindeordnung: „Bürgermeister“[36]
  • 1928 – 1930 Straßenbau und Ausbau der Separationswege in Form von „produktiver Erwerbslosenfürsorge“[37]
  • Vorsitzender der gemeinsamen Gewerbegerichtskammer für die Ämter Weidenau-Netphen[38]
  • 2 Wahlperioden Kreistag und Kreisausschuss des Kreises Siegen[39]
  • Hauptausschuss des preußischen Landgemeindeverbandes West (Rheinland-Westfalen)[40]
  • 1931 „Pfarrstreit in Netphen“[41]
  • „Der Verleger Bernhard Steins und die von ihm herausgegebene, in Siegen erscheinende Tageszeitung Sieg-Rheinisches Volksblatt stand wie die Tageszeitung Volks-Zeitung der SPD und im Gegensatz zur Siegener Zeitung in kritischem Abstand zur NS-Bewegung. Noch nach der Machtübergabe erschien dort unter dem Titel „Immer noch Einzelaktionen“ ein Bericht über Übergriffe der SA. Als Beispiel wurde die Misshandlung der Tochter des vormaligen Netpher Bürgermeisters Andreas Vomfell (Zentrum) durch einen SA-Angehörigen anlässlich einer Durchsuchung des elterlichen Hauses genannt…..“[42]
  • Absetzung durch die Nationalsozialisten[43] am 15. März 1933 aufgrund des § 6 des Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums[44]

[1933 – 1941] Beratung von Kirchengemeinden in den Bistümer Mainz, Limburg und Speyer in Versicherungsangelegeneheiten[45]
1941 Einberufung zur Wehrmacht und dem Landrat in Rüdesheim zur Hilfeleistung zugewiesen[46]
Bis Kriegsende al 2. Vorsitzender des Reichsluftschutzes Rhein-Main tätig[47]
28.7.1945 Ernennung zum Landrat im Kreis Arnsberg mit Zustimmung der Militärregierung[48]

  • Wiederaufbau (z. B. sämtliche Versorgungs- und Verkehrsanlage unterbrochen)[49]
  • 6.1946 Ausscheiden auf eigenen Wunsch[50]: wegen neuer Kommunalverfassung[51]

1946 – 1950 Oberregierungsrat im hessischen Ministerium für Arbeit und Wohlfahrt[52]

  • Verwaltungsleiter (Personal, Haushalt, Rechnungs- und Besoldungsstelle, statistisches Büro, Sonstiges)[53]
  • Mai 1950 Versetzung in den Ruhestand[54]

Mitglied des Gesamtverbandes der Deutschen Ruhestandsbeamten und Beamtenhinterbliebenen (Sitz Wiesbaden)[55]

  • Landesvorsitzender[56]
  • 1955 Leitung des Kreisverbandes Wiesbanden (ca. 1.000 Mitglieder): Bau Wohnruheheim[57]

April 1952 – Ende 1964 Mitglied des Widerspruchsausschusses der Stadt Wiesbaden[58]

18.9.1965 Bundesverdienstkreuz 1. Klasse[59]

Quellen:
Wiesbadener Kurier, 1.12.1965

Eintrag „Bernhard Steins“ in „Widerspruch und Widerstand. Opposition gegen den Nationalsozialismus in den Altkreisen Siegen und Wittgenstein“, Link: http://widerspruchundwiderstandimnsinsiwi.blogsport.de/verzeichnis/biografische-skizzen/#steins [Aufruf: 29.5.2018]
Heimatland Jg. 7 (1932), S. 44
Hochsauerlandkreis / Sauerland-Museum des Hochsauerlandkreises (Hg.): Werden / Wachsen / Wirken. Vom Wandel der Zeit – Kreisverwaltungen im Hochsauerlandkreis von 1817 bis 2007. [Begleitband zur Ausstellung “Werden / Wachsen / Wirken. Vom Wandel der Zeit – Kreisverwaltungen im Hochsauerlandkreis von 1817 bis 2007” in Arnsberg, Sauerland-Museum des Hochsauerlandkreises, vom 25.11.2007-20.02.2008], Arnsberg 2007, S. 324
Irle, Lothar: Siegerländer Persönlichkeiten- und Geschlechter –Lexikon, Siegen 1974, S. 356
Lück, Alfred: Die obersten Verwaltungsbeamten des Amtes Netphen, in: Böttger, Hermann/Weyer, Wilhelm/Lück, Alfred: Geschichte des Netpherlandes, Netphen 1967, S. 382 [Bild]-383
Opfermann, Ulrich Friedrich: Siegerland und Wittgenstein im Nationalsozialismus. Personen, Daten, Literatur, Siegen 2001, S. 26, 73, 77, 255
Pfau, Dieter: Christenkreuz und Hakenkreuz. Siegen und das Siegerland am Vorabend des „Dritten Reichs“, Bielefeld 2000, S. 109
Richter, Erika/Brüschke, Rudolf: Von der Kreisstube zum Dienstleistungszentrum. Landräte und Oberkreisdirektoren im Hochsauer von 1817 – 1988, Fredeburg 1988, S. 262 – 263

Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965

Noch nicht ausgewertet:
Akten:
Landesarchiv NRW, Abt. Westfalen.
Kreis Siegen, Kreisausschuss, [08. Gemeindebeamte]
(259) Disziplinarsache Vomfell, 1925 – 1933
(260) Disziplinarsache Vomfell, 1923 – 1926

Hessisches Hauptstaatsarchiv, Wiesbaden
Bestand 527 (Landespersonalamt, Personalnebenakten) Nr. II 3040: Vomfell, Andreas, 19.5.1885, Oberregierungsrat, Wohnort: Wiesbaden, 1946 – 1986
Bestand 518 (Regierungspräsidium Wiesbaden als Entschädigungsbehörde) Nr. 67933: Vomfell, Andreas, 19.5.1885 in Betzdorf, Landrat, Oberregierungsrat a.D., 1949 – 1965
Bestand 507 (Wirtschaftsministerium, Personal, Personalakten) Nr. 14166: Vomfell, Andreas, 19.5.1885 in Betzdorf, Oberregierungsrat im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, 1907 – 1966
Bestand 650 A (Regierungspräsidium Wiesbaden, Verdienstorden der Bundesrepublik) Nr. 31972: Vomfell, Andreas, 19.5.1995, Wohnort: Wiesbaden, 1965 – 1965

Kreisarchiv Siegen-Wittgenstein
1.0.1. Nr 4 (Kreistagsprotokolle), 1921 – 1933
1.0.3. Nr. 46 (Kreisausschussprotokolle), 1915 – 1923
1.0.3. Nr. 47 (Kreisausschussprotokolle), 1920 – 1928
1.0.3. Nr. 52 (Kreisausschussprotokolle), 1928 – 1944

Stadtarchiv Netphen
(11. Personalwesen, 11.2. Personalrecht für Beamte, Angestellte und Arbeiter)
A 105 Pensionierung Bürgermeister Vomfell, 1933 – 1947

Bundesarchiv, Militärarchiv Freiburg
PERS 6/41992 Vomfell, Andreas, Leutnant d.R. a.D., geb. 19.5.1885, o. Dat.

Literatur:
Schulz Günther (Hg.): „Konrad Adenauer 1917-1933. Dokumente aus den Kölner Jahren.”, Köln 2007, S. 138 [s. dazu auch: https://www.konrad-adenauer.de/dokumente/presseberichte/1926-05-13-pressebericht-gespraech]

Zeitungsartikel
„Eröffnung der Jugendherberge in Hilchenbach – Bürger spielten diesmal nicht mit. Wilhelm Münker ausgeschaltet“, in: Westfälische Rundschau, 9.6.1983
„Zentrumspolitiker in Netphen abgesetzt. Richter machten Rachefeldzug der NAzis gegen Rathauschef Vomfell nicht mit“, in: Westfälische Rundschau, 20.7.1983
Schwab, Steffen: Die SA kam mittags – Redakteure verhaftet, in: Westfälische Rundschau, 23.7.1983

[1] Heimatland Jg. 7 (1932), S. 44; Bundesarchiv, Militärarchiv Freiburg, PERS 6/41992. Irle, Lothar: Siegerländer Persönlichkeiten- und Geschlechter –Lexikon, Siegen 1974, S. 356 und Lück, Alfred: Die obersten Verwaltungsbeamten des Amtes Netphen, in: Böttger, Hermann/Weyer, Wilhelm/Lück, Alfred: Geschichte des Netpherlandes, Netphen 1967, S. 383, geben beiden irrtümlicherweise den 10. Mai 1885 als Geburtsdatum an.
[2] Opfermann, Ulrich Friedrich: Siegerland und Wittgenstein im Nationalsozialismus. Personen, Daten, Literatur, Siegen 2001, S. 255
[3] Richter, Erika/Brüschke, Rudolf: Von der Kreisstube zum Dienstleistungszentrum. Lanräte und Oberkreisdirektoren im Hochsauer von 1817 – 1988, Fredeburg 1988, S. 262
[4] Richter, Erika/Brüschke, Rudolf: Von der Kreisstube zum Dienstleistungszentrum. Lanräte und Oberkreisdirektoren im Hochsauer von 1817 – 1988, Fredeburg 1988, S. 262
[5] Richter, Erika/Brüschke, Rudolf: Von der Kreisstube zum Dienstleistungszentrum. Lanräte und Oberkreisdirektoren im Hochsauer von 1817 – 1988, Fredeburg 1988, S. 262; Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[6] Richter, Erika/Brüschke, Rudolf: Von der Kreisstube zum Dienstleistungszentrum. Lanräte und Oberkreisdirektoren im Hochsauer von 1817 – 1988, Fredeburg 1988, S. 262; Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[7] Richter, Erika/Brüschke, Rudolf: Von der Kreisstube zum Dienstleistungszentrum. Lanräte und Oberkreisdirektoren im Hochsauer von 1817 – 1988, Fredeburg 1988, S. 262; Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[8] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[9] Richter, Erika/Brüschke, Rudolf: Von der Kreisstube zum Dienstleistungszentrum. Lanräte und Oberkreisdirektoren im Hochsauer von 1817 – 1988, Fredeburg 1988, S. 262
[10] Richter, Erika/Brüschke, Rudolf: Von der Kreisstube zum Dienstleistungszentrum. Lanräte und Oberkreisdirektoren im Hochsauer von 1817 – 1988, Fredeburg 1988, S. 262
[11] Heimatland. Beilage der Siegener Zeitung, Jg. 7 (1932), S. 44
[12] Beamtenanwärter; über die gewöhnliche [Beamten]zahl Angestellter (Duden)
[13] Irle, Lothar: Siegerländer Persönlichkeiten- und Geschlechter –Lexikon, Siegen 1974, S. 356; Lück, Alfred: Die obersten Verwaltungsbeamten des Amtes Netphen, in: Böttger, Hermann/Weyer, Wilhelm/Lück, Alfred: Geschichte des Netpherlandes, Netphen 1967, S. 383
[14] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[15] Heimatland Jg. 7 (1932), S. 44
[16] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[17] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[18] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[19] Heimatland Jg. 7 (1932), S. 44; Irle, Lothar: Siegerländer Persönlichkeiten- und Geschlechter –Lexikon, Siegen 1974, S. 356; Lück, Alfred: Die obersten Verwaltungsbeamten des Amtes Netphen, in: Böttger, Hermann/Weyer, Wilhelm/Lück, Alfred: Geschichte des Netpherlandes, Netphen 1967, S. 383
[20] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[21] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[22] Irle, Lothar: Siegerländer Persönlichkeiten- und Geschlechter –Lexikon, Siegen 1974, S. 356; Lück, Alfred: Die obersten Verwaltungsbeamten des Amtes Netphen, in: Böttger, Hermann/Weyer, Wilhelm/Lück, Alfred: Geschichte des Netpherlandes, Netphen 1967, S. 383;
[23] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[24] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[25] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[26] Lück, Alfred: Die obersten Verwaltungsbeamten des Amtes Netphen, in: Böttger, Hermann/Weyer, Wilhelm/Lück, Alfred: Geschichte des Netpherlandes, Netphen 1967, S. 383
[27] Irle, Lothar: Siegerländer Persönlichkeiten- und Geschlechter –Lexikon, Siegen 1974, S. 356; Lück, Alfred: Die obersten Verwaltungsbeamten des Amtes Netphen, in: Böttger, Hermann/Weyer, Wilhelm/Lück, Alfred: Geschichte des Netpherlandes, Netphen 1967, S. 383; Heimatland Jg. 7 (1932), S. 44
[28] Lück, Alfred: Die obersten Verwaltungsbeamten des Amtes Netphen, in: Böttger, Hermann/Weyer, Wilhelm/Lück, Alfred: Geschichte des Netpherlandes, Netphen 1967, S. 383
[29] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[30] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[31] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[32] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[33] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[34] Lück, Alfred: Die obersten Verwaltungsbeamten des Amtes Netphen, in: Böttger, Hermann/Weyer, Wilhelm/Lück, Alfred: Geschichte des Netpherlandes, Netphen 1967, S. 383
[35] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[36] Lück, Alfred: Die obersten Verwaltungsbeamten des Amtes Netphen, in: Böttger, Hermann/Weyer, Wilhelm/Lück, Alfred: Geschichte des Netpherlandes, Netphen 1967, S. 383
[37] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[38] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[39] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[40] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[41] Pfau, Dieter: Christenkreuz und Hakenkreuz. Siegen und das Siegerland am Vorabend des „Dritten Reichs“, Bielefeld 2000, S. 109
[42] Eintrag Bernhard Steins in „Widerspruch und Widerstand. Opposition gegen den Nationalsozialismus in den Altkreisen Siegen und Wittgenstein“, Link: http://widerspruchundwiderstandimnsinsiwi.blogsport.de/verzeichnis/biografische-skizzen/#steins [Aufruf: 29.5.2018]
[43] Lück, Alfred: Die obersten Verwaltungsbeamten des Amtes Netphen, in: Böttger, Hermann/Weyer, Wilhelm/Lück, Alfred: Geschichte des Netpherlandes, Netphen 1967, S. 383
[44] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965; Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums v. 7.4.1933, in: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1933 Teil I, Nr. 34, Seite 175–177, § 6 :“ Zur Vereinfachung der Verwaltung können Beamte in den Ruhestand versetzt werden, auch wenn sie noch nicht dienstunfähig sind. Wenn Beamte aus diesem Grunde in den Ruhestand versetzt werden, so dürfen ihre Stellen nicht mehr besetzt werden.“
[45] Wiesbadener Kurier, 1.12.1965
[46] Richter, Erika/Brüschke, Rudolf: Von der Kreisstube zum Dienstleistungszentrum. Lanräte und Oberkreisdirektoren im Hochsauer von 1817 – 1988, Fredeburg 1988, S. 262
[47] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[48] Opfermann, Ulrich Friedrich: Siegerland und Wittgenstein im Nationalsozialismus. Personen, Daten, Literatur, Siegen 2001, S. 255; Hochsauerlandkreis / Sauerland-Museum des Hochsauerlandkreises (Hg.): Werden / Wachsen / Wirken. Vom Wandel der Zeit – Kreisverwaltungen im Hochsauerlandkreis von 1817 bis 2007], Arnsberg 2007, S. 324
[49] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[50] Hochsauerlandkreis / Sauerland-Museum des Hochsauerlandkreises (Hg.): Werden / Wachsen / Wirken. Vom Wandel der Zeit – Kreisverwaltungen im Hochsauerlandkreis von 1817 bis 2007. Arnsberg 2007, S. 324
[51] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[52] Hochsauerlandkreis / Sauerland-Museum des Hochsauerlandkreises (Hg.): Werden / Wachsen / Wirken. Vom Wandel der Zeit – Kreisverwaltungen im Hochsauerlandkreis von 1817 bis 2007. Arnsberg 2007, S. 324
[53] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[54] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[55] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[56] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[57] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[58] Vomfell, Andreas, Maschinenschriftlicher Lebenslauf, 3 S. , 11. April 1965
[59] Richter, Erika/Brüschke, Rudolf: Von der Kreisstube zum Dienstleistungszentrum. Lanräte und Oberkreisdirektoren im Hochsauer von 1817 – 1988, Fredeburg 1988, S. 262

Ein Gedanke zu „Andreas Vomfell, Amtmann und Bürgermeister in Netphen von 1921 bis 1933

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.