Reformations-Tagung in Lemgo am 27./28.10.2017

Alle zwei Jahre lädt die Historische Kommission für Westfalen im Herbst zu ihrer großen, zweitägigen wissenschaftlichen Tagung ein. Wie schon vor zwei Jahren in Lippstadt geht es auch in diesem Jahr um die Geschichte der Reformation in Westfalen. Während in Lippstadt vor allem die Voraussetzungen und die Vorgeschichte thematisiert wurden, stehen in diesem Jahr die Auswirkungen und Folgen der Reformation im Mittelpunkt. „Langzeitreformation, Konfessionskultur und Ambiguität in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts“ lautet deshalb der Untertitel der Tagung, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

In einigen Städten und Territorien Westfalens erfolgte die Reformation nur sehr langsam und in kleinen Schritten, den Besonderheiten dieser „Langzeitreformation“ widmet sich die erste Sektion der Tagung. Anschließend wird die lutherische und reformierte Konfessionskultur betrachtet, es geht um die Zusammenhänge von Bekenntnis, Gottesdienst und frommem Miteinander im Alltag der Gemeinden. Und was passierte in den Teilen Westfalens, wo sich die Reformation in Bekenntnis, Gottesdienst und Kirchenorganisation nicht oder nicht vollständig etablieren konnte? Welche Folgen hatte die Konkurrenz von Lutheranern und Reformierten vor Ort? Die Tagungsbeiträge werden den lokal ausgehandelten Kompromissen nachspüren, die in Dörfern und Städten trotz des Bekenntniskonflikts ein erträgliches Miteinander sicherten.

Als Besonderheit und Höhepunkt der Tagung findet abends ein Konzert unter dem Titel „Bekenntnis, Trost und Gotteslob“ statt. Die MarienKantorei Lemgo unter der Leitung von Kantor Volker Jänig singt Lieder der Reformationszeit. Tomasz Adam Nowak wird einen Teil der Lieder auf der historischen Schwalbennestorgel spielen.

Die Tagung findet statt am Freitag und Samstag, dem 27. und  28. Oktober 2017 im Gemeindehaus der Evangelisch-lutherischen St. Nicolai-Gemeinde (32657 Lemgo, Papenstraße 17). Der Tagungsort ist barrierefrei zu erreichen, Parkmöglichkeiten sind in der Nähe vorhanden. Abweichend vom Tagungsort findet das Konzert am Abend des 27. Oktobers um 19.30 Uhr in der Kirche St. Marien (Stiftsstraße 3) statt. Die Leitung der Tagung haben Prof. Dr. Werner Freitag und Prof. Dr. Wilfried Reininghaus.

Das ausführliche Tagungsprogramm, weitere Informationen und ein Anmeldeformular sind online verfügbar unter:

http://www.lwl.org/hiko-download/Tagung_Lemgo_Prospekt_A4.pdf

Für die Teilnahme an der Tagung ist eine Anmeldung bis zum 13. Oktober 2017 erforderlich. Die Anmeldung kann per Post oder formlos per Mail (hiko@lwl.org) erfolgen. Bitte geben Sie bei einer Anmeldung per Mail an, an welchen Tagen und mit wie vielen Personen Sie teilnehmen möchten.

Quelle: Newsletter der Historischen Kommission für Westfalen 038/8.9.17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.