Drucken (fast) wie zu Luthers Zeiten

Boston-Handtiegel, Setzerei, Abziehpresse, Buchdruck-schnellpresse von 1900, Original
-Heidelberger Tiegel von 1934,
Typograph Setzmaschine

Am kommenden Septemberwochenende zum Bad Laaspher Herbstmarkt, Samstag 23.09. von 13-18 Uhr und Sonntag, 24. September 2017 von 11-18 Uhr, öffnet die historische Buchdruckerei Ernst Schmidt (gegr. 1861) in Bad Laasphe, Bahnhofstraße 41,wieder ihre Türen und lädt zu einer interaktiven Entdeckungsreise in die Jahrhunderte alte Geschichte des Schriftsetzer- und Buchdruckerhandwerks ein:
In der original erhaltenen Werkstatt – vieles stammt noch aus dem 19. Jhdrt. – kann man u.a. noch erleben (oder sich selbst daran versuchen ), wie im Handsatz früher Drucke hergestellt wurden – ganz ähnlich entstand im Jahr 1534 die erste vollständige Lutherbibel.
Quelle: Stadt Bad Laasphe, Pressemitteilung

Ausstellung »Deutsche aus Russland. Ihre Geschichte und Gegenwart«

Eröffnung im Kreishaus am 25. September


Die Geschichte von Deutschen aus Russland, ihr Ankommen in der Heimat ihrer Vorfahren und ihr Leben in der heutigen Bundesrepublik – all das sind Themen einer Ausstellung, die vom 25. September bis zum 13. Oktober 2017 im Kreishaus in Siegen zu sehen sein wird. Eröffnet wird sie am Montag, 25. September, um 18:00 Uhr von Landrat Andreas Müller und Projektleiter Jakob Fischer. Gezeigt werden auch Beispiele der gelungenen Integration der Deutschen aus Russland im Kreis Siegen-Wittgenstein. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung durch deutsche Volkslieder, die von Deutschen in Russland gesungen werden. Weiterlesen

„Schusterschlacht“ lockte am Wochenende viele Besucher nach Netphen

Der Heimatverein Netpherland veranstaltete mit Unterstützung zahlreicher Netphener Vereine am zweiten Septemberwochenende ein buntes Mittelalterfest, bei dem die historische Schusterschlacht aus dem Jahr 1584 nachgespielt wurde.
Eröffnet wurde das dreitägige Fest am Freitagabend mit dem Fassanstich durch Schirmherr Ulf Stötzel und Bürgermeister Paul Wagener, begleitet von den Netpher Böllerschützen.

Foto: © N. Klappert


Die dreitägige Veranstaltung sollte an die Schusterschlacht erinnern, die am ersten Oktobersonntag des Jahres 1584 auf dem Marktplatz in Obernetphen stattfand. Dort haben Händler, Bauern und Handwerker jeden Sonntag nach dem Kirchgang Markt gehalten und sich und den Kunden den langen Weg nach Siegen erspart, sehr zum Missfallen der Mitbewerber aus Siegen, die hierdurch erhebliche Umsatzeinbußen hatten. So kam es, dass Schuster und Gerber aus Siegen sich an besagtem Tag auf den Weg nach Netphen machten und dort die Verkaufsstände zerstörten und die Händler verprügelten, die sich nach Kräften zur Wehr setzten. Schüler der Sekundarschule Netphen spielten Szenen aus der Schusterschlacht bei einem Straßentheater in historischen Kostümen nach und ernteten hierfür großen Beifall vom Publikum. Weiterlesen

Tagung „Orte und Räume der Generationenvermittlung

– Außerschulisches Lernen von Kindern“

Die Veranstaltung findet am 5. und 6. Oktober 2017 an der Universität Siegen statt und richtet sich Forschende und Lehrende aus verschiedenen disziplinären Zusammenhängen sowie an interessierte Studierende und Lehrpersonen im Sachunterricht.

Im Kontext der Tagung erfolgt eine Auseinandersetzung mit Lernorten und -räumen außerhalb der Schule, wobei der Fokus auf der Generationenvermittlung liegt. Auf interdisziplinärer Ebene soll das Potenzial des Generationenkonzepts für die Reflexion außerschulischer Lernprozesse von Kindern betrachtet, diskutieret und in einzelnen Projekten sichtbar gemacht werden. Weiterlesen

Vortrag „Vom Erwerbsleben im Siegerland – Maße, Einheiten, Werte“.

Morgen , 8. September, 20 Uhr, Haus der Kirche (Siegen, Burgstr. 21)

Hermann J. Hellmann spricht dazu vor der Familienkundlichen Arbeitsgemeinschaft im siegerländer Heimat- und Geschichtsverein.

2. Wittgensteiner Museumsnacht

Am Vorabend des Tags des offenen Denkmals möchten sich die verschiedenen Museen in Wittgenstein erneut in all ihrer Vielfalt gleichzeitig präsentieren. Die zweite Museumsnacht wird diesmal mit Beteiligung aus ganz Wittgenstein umgesetzt.
Am Samstag, dem 09. September 2017 von 18:00 bis 24:00 Uhr öffnen die Museen ihre Türen. Auf dem Programm stehen Führungen, Vorführungen, Musik und Aktionen. Für das leibliche Wohl wird ausreichend gesorgt sein.
Folgende Museen werden sich beteiligen:

die Heimathäuser Richstein und Diedenshausen,
der Heimatverein Elsoff,
das Schmiedemuseum Arfeld,
das künftige Museum Landwirtschaft und Brauchtum „Rothaarsteig-Museum“,
das Backhaus an der Espequelle,
die Drehkoite Girkhausen,
Balds historische Fahrzeugschau in Erndtebrück, das Heimatmuseum Oberes Lahntal in Feudingen,
der Museumsverein für die Berleburger Stadtgeschichte,
das Heimatmuseum Erndtebrück, das Schieferschaubergwerk Raumland und
das Alexander-Mack-Museum in Schwarzenau.
Quelle: Termine Wittgenstein

Fotoausstellung „Häute, Leim und Filz“ in Hagen

LWL-Freilichtmuseum Hagen, Gelbgießerei
bis zum 31.20.2017

Foto: Otto Arnold

Der Rektor der Siegener Nordschule Otto Arnold (20.2.1881- 30.10.1944) hat zwischen 1927 und 1938 die Arbeitswelt im Siegerland systematisch mit seiner Zeiss-Ikon-Kamera dokumentiert. Besonders eindrucksvoll sind seine Aufnahmen aus Gerberei, Leimsiederei sowie Filzfabrikation. 

Quellen:
1) LWL, Pressemitteilung v. 28.3.2017
2) LWL-Freilichtmuseum Hagen, Sonderausstellung
3) Irle, Lothar: Siegerländer Persönlichkeiten- und Geschlechter-Lexikon, Siegen 1974, S. 21
4) Archiv der Bilbiothek für Bildungsgeschichtliche Forschungen, Berlin, GUT LEHRER (Gutachterstelle für deutsches Schul- und Studienwesen im Berliner Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung und Schulentwicklung), 15700

Führung durch die Stahlarbeiter-Siedlung Wenscht

Datum: 31.08.2017, 17.30 – 19.30 Uhr
Treffpunkt- Parkplatz Gaststätte Bim Käs Siegen, Fichtenweg

Rückblick auf die Entstehung der Gartenstadt, die von vielen Künstlern mitgestaltet wurde. Besonders thematisiert werden die zahlreichen Kunstobjekte im Wohnumfeld der Gartenstadt aus den 1950/60-er Jahren sowie das Ringen um die Erhaltungs- und Gestaltungssatzung zur Sicherung der städtebaulichen Eigenart der einst ausgezeichnteten Siedlung.

Quelle: Stadt Siegen: Veranstaltungskalender