Dritter Band der “Kreuztaler Rückblicke” erschienen

– eine Festschrift für Kirche und Stadt

Das Foto zeigt (von links) den Festschriftautor Ulrich Hadem beim gemeinsamen Durchblättern der Festschrift mit Heinrich Afflerbach und Jürgen Althaus als Vertreter der Bürgerstiftung sowie Gemeindepastor Karsten Kinkelbur.

Das Foto zeigt (von links) den Festschriftautor Ulrich Hadem beim gemeinsamen Durchblättern der Festschrift mit Heinrich Afflerbach und Jürgen Althaus als Vertreter der Bürgerstiftung sowie Gemeindepastor Karsten Kinkelbur.

Der dritte Band der vom Kreuztaler Stadtarchiv herausgegebenen Schriftenreihe “Kreuztaler Rückblicke” ist erschienen.
Die Kreuztaler Bürgerstiftung ist maßgeblich an der Finanzierung dieser Ausgabe beteiligt, die der Kreuztaler Chronist Ulrich Hadem aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der evangelischen Kreuzkirche Kreuztal verfasst hat.
“Wo sich Wege kreuzen – 50 Jahre Kreuzkirche – Geschichte, Menschen, Zukunft” heißt die Festschrift, die auf über 130 Seiten die Geschichte der evangelischen Kirchengemeinde Kreuztal, aber auch der innerstädtischen Entwicklung Kreuztals dokumentiert. Großformatige Fotos und geschichtliche Fakten aus den letzten fünf Jahrzehnten machen das Buch nicht nur für Gemeindeglieder, sondern für alle Kreuztaler Bürger zu einer aufschlussreichen Lektüre.Die Kreuztaler Kirchengemeinde stellte jetzt in einem Pressegespräch die Festschrift der Öffentlichkeit vor. Sie ist ab sofort für den Preis von 4 Euro im Bürgeramt der Stadt Kreuztal, in der Stadtbibliothek, in der Buchhandlung Mankelmuth, in der christlichen Bücherstube sowie bei der Kirchengemeinde direkt erhältlich.
Quelle: Pressemitteilung der Stadt Kreuztal, 18.7.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.