Änderungsgesetz zum Archivgesetz NRW veröffentlicht

Das “Gesetz zur Änderung des Archivgesetzes Nordrhein-Westfalen” ist im Gesetz- und Verordnungsblatt (GV. NRW.) Ausgabe 2014 Nr. 27 vom 29.9.2014, Seite 603 bis 606, veröffentlicht.
Folgende neugefasste Regelungen stärken die Position kommunalen Archive in NRW:
1. Die Unveräußerlichkeit des gesamtem, kommunalen Archivguts ist dort in § 1 Ziff. 4 Buchst. b festgelegt.
2. Die kommunalen Archive sind bei der Planung, Einführung und wesentlicher Änderung von elektronischen Systemen  gemäß § 1 Ziff. 4 Buchst. b des Gesetzes zu beteiligen.
3. Den kommunalen Archiven sind die nicht mehr benötigten Dateien aus elektronischen Systemnen anzubieten – ebenfalls nach § 1 Ziff. 4 Buchst. b des Änderungsgesetzes.

Leider konnten sich nicht alle archivischen Vorstellungen realisieren lassen: Weiterlesen

Literaturhinweis: Heinz Bensberg: “Vergangenes kehrt zurück”

bensberg2Der Autor lehrt sein zweites Buch vor. Der Verlag beschreibt wie folgt: “Erneut holt der Autor kulturelles Erbe aus längst vergangenen Jahren wieder hervor. Es ist quasi eine Fortsetzung seines Buches “Historisches wird lebendig”. Wer weiß schon, dass die angeblichen Hexen bei lebendigem Leibe verbrannt wurden und die Pest so wütete, dass ganze Dörfer verschwanden, dass Wegegeld auch für Vieh gezahlt werden musste, dass Kaffee trinken dem Fußvolk verboten wurde und die Grenzen in der Mitte der uralten Hohlwege lagen. Weiterlesen

Archivportal-D: Deutschlands Archive jetzt online leichter zugänglich

Logo Archivportal-D

Auf dem 84. Deutschen Archivtag wurde das Archivportal-D der Öffentlichkeit übergeben. Das im Internet unter www.archivportal-d.de frei zugängliche Portal ermöglicht eine umfassende und kostenlose Recherche in Deutschlands Archiven. Archivbesuche und Forschungsreisen werden damit besser planbar und können effizienter gestaltet werden.

Kurz nach dem Start des Portals können Nutzer bereits auf über 5 Millionen Datensätze von mehr als 25 beteiligten Archiven zugreifen. Darüber hinaus stehen ihnen allgemeine Informationen zu weiteren 400 Einrichtungen zur Verfügung. Das große Interesse zahlreicher Archive, neue Inhalte für das Portal bereitzustellen, lässt einen schnell wachsenden Datenbestand erwarten.

Das Archivportal-D enthält Online-Findmittel verschiedenster Archivsparten. So kann nach staatlicher oder kommunaler Überlieferung sowie nach Kirchen- und Wirtschaftsarchiven gesucht werden – ebenso wie nach Orts- und Personenbezügen, Entstehungszeiträumen oder früheren Provenienzen, d.h. der Herkunft des Archivguts. Weiterlesen

“Spaß mit Flaggen” oder:

Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia

Informationen über die Kritik des Heraldik-Experten Peter Veddeler vom Landesarchiv NRW an der Gestaltung des Kreisbanners

Am 8. September 2014 tagte der Kulturausschus des Kreises Siegen-Wittgenstein. Das heraldische Thema hatte seinen Weg auf die Tagesordnung der Sitzung gefunden, da das Kreisarchiv verwaltungsintern nach der korrekten Bannergestaltung gefragt worden war. Dazu hatte Veddeler bereits 2003 in seinem in Münster erschienenen Buch “Wappen. Siege. Flaggen. Die kommunalen Hoheitszeichen des Landschaftsverbandes, der Kreise, Städte und Gemeinden in Westfalen-Lippe” (S. 78) deutliche Kritik an der Gestaltung des Kreisbanners geübt: Weiterlesen

Vortrag “Die Rolle Wittgensteins im 1. Weltkrieg”

- eine Einführung aus verschiedenen Perspektiven für den “Wittgensteiner Mikrokosmos” im großen Weltgeschehen.

Veranstaltungsort Städt. Gymnasium, Steinackerstr. 10
Mi. 01.10.2014, 11:00 – 13:00
Kosten 3,00 €
Referent: Dr. Ulf Lückel

Dieser Vortrag bietet eine Einführung in die Geschehnisse, die zum 1. Weltkrieg führten, dem ersten großen Welt-Krieg, der die Geschichte des 20. Jahrhunderts nachhaltig prägen und verändern sollte. Zum Erinnerungsjahr 2014 bietet dieser Vortrag eine fundierte Grundlage zu diesem weltpolitischen Geschehen, gerade auch aus variierenden Wittgensteiner Perspektiven, die bisher größtenteils in der Forschung und Geschichtsaufarbeitung vernachlässigt wurden.
Auch wenn in Wittgenstein keine großen Kampfhandlungen stattgefunden haben, so waren doch viele Soldaten aus der Region in diesem Krieg beteiligt und mussten große Opfer bringen, das gleiche gilt für die Zivilbevölkerung unserer Region, die in den Kriegsjahren 1914 -1918 unter diesem Krieg litten. Wir versuchen einen “Blick zurück” zu werfen: in das untergehende Kaiserreich, in dem sich auch die Geschichte Wittgenstein widerspiegelt.
U.a. werfen wir einen Blick auf die beiden Wittgensteiner Fürstenhäusern und ihren Rollen im 1. Weltkrieg. Ebenfalls stehen auch interessante Entwicklungen und Geschehnisse der Kirche unserer Region, sowie Geschichten heimischer Soldaten oder jüdischer Mitbürger im Wittgensteiner Land im Focus dieses Vortrags.
Der Vortrag wird mit zahlreichen Karten, zeitgenössischen Fotos, Briefe und anderen Dokumenten unterlegt.
Quelle: VHS Siegen-Wittgenstein, Kursprogramm “Heimat- und Regionalgeschichte”

Denkmal des Monats September 2014: Eisengittertor im Heiligenhäuschen

des Hl. Ignatius von Loyola in der Wallfahrtsstätte Eremitage, Wilnsdorf-Niederdielfen

“Immer wieder trifft man auf abschließbare Eisengitter bei Bildstöcken oder offenen Kapellen. Den Gläubigen erlauben sie einen Blick auf die Andachtsobjekte und bieten gleichzeitig Schutz vor Raub und Vandalismus. Ihre einfachen Konstruktionen sind oft pragmatisch, eine schmückende Gestaltung eher selten. In seiner Art herausragend ist daher das schmiedeeiserne, doppelflügelige Eisengittertor (Maße ca. 1,75 m x 1, 50 m) im Heiligenhäuschen des Hl. Ignatius von Loyola in der Marienwallfahrtsstätte Eremitage, Wilnsdorf-Niederdielfen, das der LWL zum Denkmal des Monats kürt. ….
Weitere Information auf der Homepage der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen